Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok

Das Haus

Die Ende des 18. Jahrhunderts erbaute Villa durchlief viele interessante Etappen und wechselte so öfter ihre Bestimmung. Vom einstöckigen Familienhaus der Familie Wolf, die aus Sumatra übersiedelte, wurde es 1908 mit baulichen Erweiterungen zum ersten Kinderheim an der Nordsee. Einige werden von diesem Kinderheim gehört haben, denn die Schriftstellerin Else Uri hat in einem ihrer erfolgreichen Kinderbücher, „Nesthäkchen im Kinderheim“ ihre Amrumer Kindheitserlebnisse festgehalten.

Die Geschichte

1895
erbaut als Privathaus
1902
Kauf durch Familie Wolff aus Sumatra
1908
Gründung des ersten privaten Kinderheims an der Nordsee
Während und nach dem 2. Weltkrieg Unterkunft für Flüchtlinge
1957
Eröffnung „Fremdenheim Haus Eckart“ unter Lisi Rosenberg (geb. Wolff), später übernimmt Fritz Rosenberg
1971
Maret Rosenberg übernimmt die Leitung der Pension
1997
Übernahme durch die Nichte Barbara Zimmermann
2003
Beginn des Seminarbetriebes
2007
Kanta und Meik übernehmen den Seminarbetrieb

Die Umgebung

Ein Highlight ist die hauseigene Düne – eine Oase mit einmaligem Blick auf unser Weltnaturerbe, das Wattenmeer. Bänke und Stühle laden ein, die unendliche Weite von Himmel, Sand und Meer zu genießen. Von hier aus gelangen Sie in nur 5 Minuten an den Strand.

Vom 14.07.-01.09.2018
Sommerpension

In der seminarfreien Zeit öffnet das Haus Eckart seine Türen für die beliebte Sommerpension. Genießen Sie eine erfüllte und erholsame Zeit im Haus Eckart!

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!