Veranstaltungen & Seminare
2022
Aktuelles
Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

1. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Pensionszimmern zur Beherbergung sowie allen darüber hinausgehenden weiteren Leistungen, die die Pension gegenüber dem Gast erbringt.

Der Gastaufnahmevertrag ist abgeschlossen, sobald das Zimmer mündlich, schriftlich, telefonisch oder per Email bestellt und zugesagt, oder falls eine Zusage aus Zeitgründen nicht mehr möglich war, bereitgestellt worden ist.

 

2. Die Pension wird die vom Gast reservierten Zimmer bereithalten und die weiteren vereinbarten Leistungen erbringen.

Der Gast wird die für die mietweise Überlassung der Zimmer und die von ihm in Anspruch genommenen weiteren Leistungen vereinbarten Preise der Pension zahlen.

Unsere Preise sind inklusive der jeweiligen Mehrwertsteuer.

Die Bezahlung erfolgt bar vor Ort. Auch ist die Bezahlung per Überweisung auf Anfrage möglich.

 

3. Eine kostenlose Stornierung der gebuchten Zimmer ist bis zu 4 Wochen vor Anreise möglich. Danach können bei Nichtinanspruchnahme Ausfallkosten geltend gemacht werden sofern eine erneute Vermietung nicht möglich ist. Die Pensionsbetreiber sind bemüht, nicht in Anspruch genommene Zimmer nach Möglichkeit anderweitig zu vergeben, um Ausfälle zu vermeiden. Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reisekostenrücktrittsversicherung .

  • Bis 14 Tage vor Anreisetag 50% des Gesamtpreises der Zimmerbuchung (Übernachtung & Verpflegung)
  • Unter 14 Tage vor Anreisetag 80% des Gesamtpreises der Zimmerbuchung (Übernachtung & Verpflegung)

Bei verspäteter Ankunft oder verfrühter Abreise wird der volle Zimmerpreis berechnet.

AGB Ergänzung  aufgrund der Covid 19 Pandemie, gilt ab 18.05.2020

Zu Punkt 3

Im Krankheitsfall gilt allgemein folgende Regelung:

3.1) Wird ein gebuchtes Zimmer vom Gast wegen Krankheit abgesagt, gilt unsere allgemeine Geschäftsbedingung Punkt 3.

3.2) Erkrankt der Gast vor Ort und muss die Heimreise antreten, wird die noch ausstehende Reservierungszeit mit 80 % berechnet.

In beiden Fällen bemüht sich die Vermieterin das Zimmer anderweitig zu vermieten. Die Erlöse aus der Vermietung werden dann mit den Stornokosten verrechnet.

Für beide Fälle empfiehlt sich eine Reisekostenrücktrittversicherung.

Eine Ausnahmeregelung in Bezug auf Covid 19 Erkrankungen besteht nicht.

 

4. An- und Abreise: Die reservierten Zimmer stehen Ihnen am Tag der Anreise ab 16.00 Uhr und am Tag der Abreise bis 10.00 Uhr zur Verfügung.

 

5. Unsere Zimmer sind mit Bett, Waschbereich und Sitzgelegenheit ausgestattet. Die Duschen und Toiletten befinden sich auf den Fluren.

 

6. Die Pension Haus Eckart ist ein Nichtraucherhaus.

 

7. Widerruf von Reservierungen:  Hat der Betreiber begründeten Anlass zu der Annahme, dass der Gast den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder den Ruf des Hauses zu gefährden droht, sowie im Falle höherer Gewalt (z.B. Sturm, Orkan, Brand sowie unvorhersehbare Notfälle, die eine Schließung des Hauses erfordern) kann er jede Reservierung absagen, ohne zum Schadensersatz verpflichtet zu sein.

AGB Ergänzung aufgrund der Covid 19 Pandemie, gilt ab 18.05.2020

Zu Punkt 7:

7.1) Muss der Gastgeber aufgrund Covid 19 Verordnungen seitens der Bundes- oder Länderregierung und/oder des Gesundheitsamtes Nordfriesland den Beherbergungsbetrieb schließen, sagt er die für diesen Zeitraum gebuchten Reservierungen ab. Der Gastgeber ist hierbei zu keinem Schadensersatz verpflichtet.

7.2) Quarantänemaßnahmen einzelner Zimmer mit Gästen können in Gästehäusern auf Anweisung vom Gesundheitsamt jederzeit auftreten. Das bedeutet, dass auch in diesem Fall der Gastgeber die für diesen Zeitraum vorliegende Buchungen absagen muss. Gruppenveranstaltungen oder normaler Gästebetrieb sind während einer Quarantänemaßnahme im Gästehaus nicht möglich. Der Gastgeber ist hierbei zu keinem Schadensersatz verpflichtet.

Bei der Buchung eines Zimmers sollten diese Eventualitäten bedacht werden. Es kann jederzeit zu einer kurzfristigen Absage aufgrund oben genannter Gründe seitens des Gastgebers kommen. Der Gastgeber ist bei der unter Punkt 7.1) und 7.2) genannten Betriebsschließung und somit Absagen von Reservierungen zu keiner Entschädigung oder Erstattung verpflichtet.

Der Gastgeber wird sich bemühen Alternativen zu einem späteren Zeitpunkt anzubieten.

7.3) Der Gastgeber erhebt keine finanziellen Ansprüche an Gäste, die aufgrund der angeordneten Betriebsschließungen nicht anreisen können oder früher abreisen müssen und somit ihre Buchung nicht antreten oder früher beenden müssen.

7.4) Reist der Gast eigenverantwortlich aus Gründen der persönlichen Angst oder Sorge nicht an, ohne dass eine offizielle Anordnung des Reiseverbots vorliegt, stellt der Gastgeber ihm die gebuchte Reservierung lt. der Stornierungsregelungen, siehe Punkt 3. der AGB, in Rechnung.

 

8. Änderungen und Irrtum vorbehalten.

 

9. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Niebüll.